Mein „letztes Möbel“ wird zum Meditationsaltar

Gestern half mir ein Freund das „letzte Möbel“ in unser Gästezimmer am Dachboden zu bringen. Heute habe ich nun begonnen, einige Utensilien, Bilder und Meditationshilfen in den „Schrank“ einzufügen. Ich kann immer wieder bestätigen, diese Tätigkeiten mit meinem „letzten Möbel“ bringen in mir eine Ruhe und Klarheit, die ich genieße!

… und so sieht das momentan aus. Ob ich aussen noch bemale wird sich erweisen. Momentan tendiere ich eher dazu, vollflächig innen und außen eine Bienenwachslasur zu verwenden.

Inspiriert zum „Wohnmöbel“ haben mich die Bilder des Kemptener www.Sargladen.com/132.html
    
Leider wird dieser Künstler in die Toscana umziehen.

Werbeanzeigen

Über feuerundnaturbestattung

Mitglied bei www.Transition-Allgaeu.de, Interesse an Tauschringen, Komplementärwährungen, Bedingungsloses Grundeinkommen, Kommunikation, Permakultur etc.
Dieser Beitrag wurde unter Möglichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s